Weidezaunpfähle

  • Weidezaunpfähle aus Stahl, Kunststoff, Holz oder mit Fiberglas-Verstärkung
  • Spezielle Pfähle für weiche, trockene oder steinige Untergründe erhältlich
  • Stabile Pfähle für Festzäune und leichtere Pfähle für den mobilen Einsatz verfügbar
  • Passende Pfahlhöhen für Pferde, Rinder, Schafe, Schweine und andere Tiere

Was sind Weidezaunpfähle?

Weidezaunpfähle bilden das Grundgerüst eines jeden Elektrozauns. Mit diesen Pfählen stecken Sie Ihre Weide ab und bestimmen so die Fläche, in dem sich Ihre Tiere aufhalten können.

Grundsätzlich wird bei Weidezaunpfählen zwischen Eckpfählen und Streckenpfählen unterschieden.

Eckpfähle bilden die jeweiligen Endpunkte Ihres Weidezauns und sind hauptsächlich dafür verantwortlich, dass das Leitermaterial ausreichend gespannt ist. Deshalb müssen Eckpfähle besonders stabil sein.

Streckenpfähle sind dazu da, um die Eckpfähle miteinander zu verbinden. An allen Streckenpfählen müssen Isolatoren montiert werden, damit es nicht zu ungewollten Kontakten zwischen dem Pfahl und dem genutztem Leitermaterial kommt.

Dieser Kontakt würde Spannungsabfälle auslösen und Ihr Elektrozaun wäre nicht mehr hütesicher.

So finden Sie die passenden Weidezaunpfähle für Ihren Elektrozaun

Kennen Sie die Beschaffenheit Ihres Untergrunds: Je nachdem, ob Ihr Boden weich, trocken oder steinig ist, sollten Sie unterschiedliche Zaunpfähle einsetzen. Bei weichen Böden sorgen Recyclingpfähle oder T Post Pfähle für stabilen Halt. Bei trockenen oder steinigen Untergründen raten wir Ihnen hingegen zu Winkelstahlpfählen.

Entscheiden Sie, ob Sie einen Festzaun oder einen mobilen Zaun benötigen: Soll Ihr Zaun das ganze Jahr über stehen bleiben, eignen sich Recyclingpfähle, T Post Pfähle oder Winkelstahlpfähle besonders gut. Setzen Sie Ihren Zaun allerdings mobil ein und bauen ihn in den Wintermonaten komplett ab, raten wir Ihnen zu Weidezaunpfählen aus Kunststoff oder Fiberglas

Legen Sie fest, welche Tiere eingezäunt werden sollen: Je nach Tierart benötigen Sie unterschiedlich hohe Zaunpfähle. Für kleinere Tiere, die nicht springen können, wird vermutlich eine Zaunhöhe von unter einem Meter ausreichen. Für Pferde benötigen Sie aber wahrscheinlich Pfähle mit einer Höhe von 1,3 Metern und mehr.

Weidezaunpfähle aus unterschiedlichen Materialien im Schnellüberblick

Weidezaunpfähle aus Kunststoff: Schneller Aufbau & günstig in der Anschaffung

  • Haltbarkeit: sehr lange
  • Brechsicherheit: mittel
  • Aufwand beim Aufbau: gering
  • Preis: günstig
  • Für mobilen Einsatz geeignet

Weidezaunpfähle aus Stahl (T-Post-Pfähle und Winkelstahlpfähle): Lange Lebensdauer & robust

  • Haltbarkeit: sehr lange
  • Brechsicherheit: sehr hoch
  • Aufwand beim Aufbau: gering
  • Preis: mittel
  • Für Festzäune geeignet

Weidezaunpfähle aus Holz: Sehr bruchfest & aus umweltfreundlichem Rohstoff

  • Haltbarkeit: mittel
  • Brechsicherheit: sehr hoch
  • Aufwand beim Aufbau: sehr hoch
  • Preis: hoch
  • Für Festzäune geeignet

Weidezaunpfähle aus recycletem Kunststoff: Verrottungsfest & für weiche Böden geeignet

  • Haltbarkeit: sehr lange
  • Brechsicherheit: hoch
  • Aufwand beim Aufbau: mittel
  • Preis: mittel
  • Für Festzäune geeignet

Weidezaunpfähle aus Fiberglas: Preiswert, flexibel & lange haltbar

  • Haltbarkeit: sehr lange
  • Brechsicherheit: hoch
  • Aufwand beim Aufbau: gering
  • Preis: günstig
  • Für mobilen Einsatz geeignet

Dieses Zubehör ist bei Weidezaunpfählen sinnvoll

Weidezaun Leitermaterial: Damit Strom durch Ihren Elektrozaun fließen kann, muss Leitermaterial (Bänder, Drähte, Seile oder Litzen) zwischen den Zaunpfählen gespannt werden.

Weidezaun Isolator: Weidezaun Isolatoren verhindern Spannungsabfälle, die durch Kontakt zwischen dem Leitermaterial und dem Weidezaunpfählen verursacht werden können.

Weidezaun Erdung: Damit Ihr Weidezaun sicher betrieben wird, muss er mit dem richtigen Equipment geerdet werden. Die passenden Erdungsstäbe, Erdungskabel und anderes Zubehör finden Sie hier.

Weidezaun Verbinder: Weidezaun Verbinder kommen zum Einsatz, um Ihr Leitermaterial über die gesamte Länge Ihres Elektrozaunes miteinander zu verknüpfen.

Weidezaunhaspel: Mit einer Haspel können Sie Leitermaterial aufrollen und praktisch verstauen, wenn Sie Ihren Weidezaun mobil einsetzen oder über die Wintermonate abbauen.

Weidezaungerät: Ein Weidezaungerät ist für die Stromversorgung Ihres Elektrozauns verantwortlich. Haben Sie Zugriff auf eine Steckdose, raten wir Ihnen zu einem Weidezaungerät mit 230V und Netzanschluss. Ohne Steckdosen-Zugang ist ein akkubetriebenes Weidezaungerät mit 12V die richtige Wahl.

Ihre Vorteile im Agrarzone-Shop

Kostenlose Rücksendung: Das gilt für alle Paketlieferungen die innerhalb von 30 Tagen zurückgesendet werden. Auch Speditionsware können Sie innerhalb von 30 Tagen zurückgeben. Die Kosten für die Rückgabe mit Speditionsversand sind jedoch vom Kunden zu tragen.

Kein Risiko dank 30 Tage Geld-zurück-Garantie: Ist Ihr gekauftes Weidezaungerät doch nicht das richtige für Sie, können Sie das Gerät innerhalb von 30 Tagen nach der Lieferung ohne Angabe von Gründen an uns zurückschicken. Wir erstatten Ihnen dann den vollen Kaufpreis.

Alle Produkte entsprechen den gesetzlichen Sicherheitsstandards: Unser gesamtes Landwirtschafts-Equipment ist vom Gesetzgeber. Sämtliche elektrifizierbare Produkte wie Weidezäune oder Weidenetze sind für Menschen und Tiere ungefährlich. Das wird durch die Einhaltung der gesetzlichen Sicherheitsstandards garantiert.

Nur Produkte von namhaften österreichischen oder deutschen Herstellern: Durch die hohe Qualität kommt es zu weniger Defekten und Sie haben dadurch einen geringeren Wartungsaufwand. Über mehrere Jahre gerechnet sparen Sie so unterm Strich bares Geld.