Weidezaun & Weidezaunzubehör

  • Weidezaun für Rinder, Pferde, Schafe, Schweine , Hühner und andere Weidetiere
  • Maßgeschneiderte Komplettpakete für Ihren Bedarf und mit sämtlichem Zubehör erhältlich
  • Nur Produkte von namhaften deutschen und österreichischen Herstellern
  • Alle Produkte entsprechen den gesetzlichen Sicherheitsstandards

Was ist ein Weidezaun?

Mit einem Weidezaun hüten Sie Rinder, Pferde, Schweine, Hühner oder andere Tiere. So können keine Tiere entkommen und bleiben auf der von Ihnen festgelegten Weidefläche.

Außerdem sind Ihre Tiere gegen angreifende Wildtiere wie Wildschweine oder Füchse geschützt.

In den meisten Fällen wird ein Weidezaun elektrifiziert. Mithilfe eines Weidezaungeräts wird dann Strom durch den Zaun geleitet und Ihr Weidezaun wird so noch sicherer.

Für welche Tiere gibt es Weidezäune?

Weidezäune sind für viele verschiedene Tierarten verfügbar:

  • Rinder
  • Pferde
  • Schafe
  • Ziegen
  • Schweine
  • Hühner
  • Gänse
  • Kleintiere (Hasen, Hunde, etc.)

Mit 4 Fragen zum richtigen Weidenzaun

Frage 1: Welche Tiere hüten Sie? Je nach Größe und Empfindlichkeit Ihrer Tiere müssen Sie Ihren Weidenzaun entsprechend anpassen. Hüten Sie große und robuste Tiere wie Rinder oder Pferde benötigen Sie einen hohen Weidezaun mit leistungsstarker Elektrifizierung.

Bei Hühnern, Gänsen, Hasen oder ähnlichen Tieren, die kleiner und empfindlicher als Rinder oder Pferde sind, benötigen Sie ein engmaschiges Netz. So können diese Tiere nicht durch den Zaun durchschlüpfen. Außerdem ist die benötigte Stromstärke bei Hühnern oder anderen Kleintieren niedriger.

Frage 2: Soll der Zaun mobil einsetzbar sein oder immer am selben Ort bleiben? Wechseln Sie häufig Ihre Weiden oder wollen den Zaun bei Reitturnieren oder anderen Veranstaltungen verwenden, empfehlen wir Ihnen leichte Zaunpfähle aus Kunststoff oder Fiberglas.

Bei Festzäunen, die das ganze Jahr über stehen bleiben, sollten Sie auf Zaunpfähle aus Stahl oder Recycling-Material setzen.

Frage 3: Ist Ihr Untergrund fest oder eher weich? Bei einem trockenen und harten Untergrund raten wir Ihnen zu einem Winkelstahl-Pfahl. Dieser Pfahl kann dank einem stabilen Doppeltritt kraftvoll in den Boden eingetreten werden.

Ist Ihr Boden eher weich, sorgen T-Post-Pfähle oder Pfähle aus Recyclingmaterial für stabilen Halt.

Frage 4: Haben Sie Zugang zu einer Steckdose? Bei einem Festzaun mit dauerhaftem Zugang zu einer Steckdose ist ein Weidezaungerät mit 230V die beste Wahl für Sie.

Dieses Gerät wird direkt an die Steckdose angeschlossen und liefert so den benötigten Strom für Ihren Weidezaun.

Bei mobilem Einsatz oder ohne Steckdosen-Zugang ist für leistungsstarke Weidezäune ein 12V Weidezaungerät mit Akkus für Sie am besten geeignet.

Für Weidenetze oder Weidezäune, die nur für kleine Koppeln verwendet werden, reicht ein batteriebetriebenes Weidezaungerät mit 9V aus.

Dieses Weidezaunzubehör benötigen Sie für Ihren Weidezaun

Weidezaungerät: Ein Weidezaungerät versorgt Ihren Weidezaun mit Strom. Haben Sie Zugang zu einer Steckdose sollten Sie auf ein Weidezaungerät mit 230V setzen. Ohne Steckdosenzugang können Sie zwischen Weidezaungeräten mit 12V (für leistungsstarke Zäune und Weidezaungeräten mit 9V (für schwächere Zäune) wählen.

Weidezaunpfähle: Je nachdem, ob Sie Ihren Weidezaun mobil oder immer am selben Ort einsetzen möchten, gibt es spezielle Weidezaunpfähle. Pfähle aus Kunststoff oder Fiberglas sind besonders für den mobilen Einsatz geeignet, während Weidezaunpfähle aus Stahl oder Recyclingmaterial für Festzäune perfekt sind.

Leitermaterial: Das Leitermaterial ist dafür zuständig, dass der elektrische Strom ungehindert durch Ihren Weidezaun fließen kann. Für größere Tiere bieten sich breite Weidezaunbänder an, während bei kleineren Tieren reicht vermutlich ein dünneres Weidezaunseil aus.

Isolatoren: Für jedes Leitermaterial gibt es spezielle Isolatoren. Diese Isolatoren verhindern, dass elektrischer Strom ungewollt in den Boden abgeleitet wird. Ringisolatoren werden vor allem bei Litzen und Seilen verwendet, während Bandisolatoren für breitere Weidezaunbänder besser geeignet sind.

Verbinder: Damit Sie Ihr Leitermaterial verbinden und so einen durchgehenden Zaun bilden können, benötigen Sie passende Verbinder. Ihr Leitermaterial (Draht, Band, Seil oder Litze) bestimmt, welche Verbinder-Art Sie benötigen. Es gibt nämlich spezielle Draht-Verbinder, Band-Verbinder, Seil-Verbinder und Litze-Verbinder.

Erdung: Ein Weidezaun muss aus Sicherheitsgründen immer geerdet sein. Dazu benötigen Sie passendes Zubehör wie Erdungsstäbe, Erdungskabel oder Untergrundkabel.

Ihre Vorteile im Agrarzone-Shop

Kostenlose Rücksendung: Das gilt für alle Paketlieferungen die innerhalb von 30 Tagen zurückgesendet werden. Auch Speditionsware können Sie innerhalb von 30 Tagen zurückgeben. Die Kosten für die Rückgabe mit Speditionsversand sind jedoch vom Kunden zu tragen.

Kein Risiko dank 30 Tage Geld-zurück-Garantie: Ist Ihr gekauftes Weidezaun-Produkt doch nicht das richtige für Sie, können Sie das Gerät innerhalb von 30 Tagen nach der Lieferung ohne Angabe von Gründen an uns zurückschicken. Wir erstatten Ihnen dann den vollen Kaufpreis.

Alle Produkte entsprechen den gesetzlichen Sicherheitsstandards: Unser gesamtes Landwirtschafts-Equipment ist vom Gesetzgeber geprüft. Sämtliche elektrifizierbare Produkte wie Weidezäune oder Weidenetze sind für Menschen und Tiere ungefährlich. Das wird durch die Einhaltung der gesetzlichen Sicherheitsstandards garantiert.

Nur Produkte von namhaften österreichischen oder deutschen Herstellern: Durch die hohe Qualität kommt es zu weniger Defekten und Sie haben dadurch einen geringeren Wartungsaufwand. Über mehrere Jahre gerechnet sparen Sie so unterm Strich bares Geld.