Legenest für Hühner


Hühnernest & Legenest für Ihren Hühnerstall bei Agrarzone

Damit Sie die schmackhaften Hühnereier Ihrer Hühner finden und genießen können, sollten Sie Ihren Hennen ein artgerechtes Legenest anbieten. Ein Legenest für Hühner erhöht wirksam die Legefreudigkeit Ihrer Hennen und erspart Ihnen die Suche der Hühnereier an ungeeigneten und entlegenen Stellen.

In der Hühnerhaltung denken Sie bestimmt darüber nach, die eigenen frisch gelegten Hühnereier zu konsumieren. Legefreudige Hennen suchen sich selbständig einen Ort aus, um ihre Hühnereier zu legen. Aus diesem Grund gehört ein Hühner-Legenest, das den artgerechten Bedürfnissen der Hennen entspricht, zu der Grundausstattung jedes Hühnerstalles.

Haben die Hennen kein Legenest zur Verfügung, so müssen Sie oftmals die Eier an ungünstigen und entlegenen Orten wie z.B. im Schuppen, im Garten unter Sträuchern und Büschen oder am Kotbrett suchen.

Vorteile von Legenestern auf einen Blick:

  • Die Hennen fühlen sich in einem gesäuberten, warmen und abgedunkelten Legenest besonders wohl
     
  • Dank einem Legenest genießen Sie frische und saubere Eier
     
  • Sie ersparen sich die Eiersuche und können die Hühnereier bequem aus dem Legenest herausnehmen
     
  • Spezielle Abrollnester erhöhen diese Bequemlichkeit sogar noch
     
  • Besonders an kühlen Tagen erhöht ein warmes Legenest eher die Legefreudigkeit Ihrer Hennen, als das Legen im Freien

Das perfekte Legenest für die Hühnerhaltung im Agrarzone Geflügelshop

Halten Sie nur wenige Hühner, dann ist ein Einzelnest die richtige Wahl. Das Kerbl Legenest aus Kunststoff mit Auffangbehälter und Kunststofftritt sorgt für eine einfache Entnahme der Hühnereier und bietet Hühnern eine saubere, geschützte Umgebung zum Legen der Eier.

Für eine größere Hühnergruppe oder gar eine ganze Hühnerscharr sollten Sie ein größeres Gruppennest wählen, das den Hühnern ein ausreichendes Platzangebot bietet. Ein Holz-Legenest ist für viele Hühner geeignet und eine komfortable und sichere Umgebung für Ihr Geflügel um seine Eier zu legen.

Möchten Sie Ihre Hennen beim Eierlegen nicht stören und jederzeit nachsehen können, ob frische Hühnereier gelegt wurden, dann ist ein automatisches Hühnernest (auch Abrollnest) hervorragend geeignet. Dank dem Kunststoffboden mit Auffangwanne unter dem Kunststoffeinstieg können Sie die Eier schnell, einfach und vor allem sauber entnehmen ohne Ihre Hennen beim Legen zu stören. Bei Agrarzone finden Sie verschiedene automatische Abrollnester mit wahlweise einem Abteil für bis zu 3 Hühnern, zwei Abteilen oder drei Abteilen für bis zu 10 Hühnern.

Ein Hühnerei aus Holz oder Ton ist ein Muss für jedes Legenest. Mit einem künstlichen Nestei regen Sie Ihre Hühner erfolgsversprechend zum Legen an und können sich jeden Tag auf frische Hühnereier freuen. Besonders Junghühner sind sehr dankbar, wenn man Ihnen zeigt, wo sie Ihre Eier legen sollen. Künstliche Nesteier fördern auch die Annahme neuer Legenester, denn dort wo ein anderes "Huhn" schon ihre Eier gelegt hat legt jede Henne ihre Eier gerne dazu.


Einzelnest, Gruppennest oder automatisches Hühnernest

Grundsätzlich sind Hennen äußerst sozial und leben gerne in Gruppen. Sie legen Ihre Hühnereier in Einzelnester und mögen auch gerne Gruppennester (auch Gemeinschaftsnester). Je nach Größe des Hühnerstalles bleibt es Ihnen überlassen, ob Sie ein großes Hühnernest anschaffen oder sich für mehrere Einzelnester oder gar ein komfortables automatisches Hühnernest entscheiden. Am besten berücksichtigen Sie bei der Auswahl des Legenestes die artgerechten Bedürfnissen Ihrer Hennen wie z.B. die Anzahl des Geflügels, die Geflügelrasse und die Größe der Tiere.

Zusammenfassend helfen folgende Indikatoren bei der Auswahl des perfekten Legenestens für Ihre Hühnerhaltung:

  • Größe des Hühnerstalles
  • Anzahl der Hühner
  • Geflügelrasse & Geflügelgröße

Der Fachmarkt bietet Hühnernester in unterschiedlichen Materialausführungen an. Sie können zwischen einem Holznest, Metallnest und Plastiknest wählen. Legenester aus Kunststoff sind am leichtesten zu reinigen. Holz wirkt besonders gemütlich und natürlich. Dafür muss ein Legenest aus Holz regelmäßig gegen Parasiten behandelt und z.B. mit Kalk eingestrichen werden. Bei Hühnernestern aus Metall handelt es sich meist um automatische Legenester.

Diese Arten von Legenestern gibt es:

Einzelnest für wenige Hühner: Für die Hühnerzucht und legefreudige Hühner

Die Größe des Einzellegenestes orientiert sich idealerweise an die jeweilige Hühnerrasse. Für kleine Hühnerrassen wie Zwerghühner ist eine Legenestgröße von 30 cm in der Breite und Tiefe sowie 40 cm in der Höhe ausreichend. Bei der Hühnerhaltung von größeren Hühnerrassen sollten Sie eher auf eine Tiefe von 40 cm zurückgreifen, damit Ihre Hühner mehr Platz zum Hühnereier legen haben.

Einzelnester können Sie je nach Geschmack nebeneinander oder auch zum Teil übereinander aufstellen und sind normalerweise an drei Seiten geschlossen. Eine Seite des Hühnernestes bleibt als Eingang für die Hennen geöffnet. Dank der verschlossenen Seiten ist ein Einzelnest besonders dunkel und somit optimal auf die Legefreudigkeit von Hühnern abgestimmt. So können die Hennen ihre Eier ungestört an einem warmen dunklen Ort legen bzw. ausbrüten.

Betreiben Sie eine Hühnerzucht, dann sollten Sie in jedem Fall auf mehrere Einzelnester zurückgreifen. In einem Einzelnest können Sie bei Bedarf die brütende Henne mitsamt Nest ohne Probleme an einen geschützten ruhigen Ort übersiedeln. Das kann wichtig sein, damit die Henne von den anderen Hühnern beim Brüten nicht gestört wird und das Nest nicht vorzeitig verlässt.

Gruppennest für größere Hühnergruppen: Denn Hennen sind am liebsten zusammen

Können sich Ihre Hennen zwischen einem Einzellegenest und einem Gruppenlegenest entscheiden, so werden die meisten Hennen das Gruppenlegenest bevorzugen, denn dieses Hühnernest bietet ein größeres Platzangebot. Wie groß das Gruppennest sein sollte, richtet sich nach der Anzahl des Geflügels in Ihrer Hühnerhaltung. Für 10 Hühner sollte mindestens ein Quadratmeter für das Legenest zur Verfügung stehen. Ab und an mögen es die Hennen auch kuscheliger und machen es sich auch auf einer kleineren Fläche gemütlich.

Um den Hühnern in einem Gruppennest einen qualitativen Komfort bieten zu können, sollte das Hühnernest entsprechend abgedunkelt sein und regelmäßig gereinigt werden. Denn ein Huhn, das sich wohlfühlt, legt besonders viele Hühnereier in bester Qualität.

Grundsätzlich muss für ein Gruppennest weniger Zeitaufwand für die Säuberung eingeplant werden, als für mehrere Einzelnester.

Automatisches Hühnernest: So werden Ihre Hennen beim Legen nicht gestört

Ein automatisches Hühnernest (auch Abrollnest) wird grundsätzlich aus einem stabilen rostfreien Metall hergestellt und bietet einige Vorteile gegenüber herkömmlichen Hühnernestern:

  • Die Hühnernester verfügen über eine Auffangwanne für die Eientnahme. Dank der Kunststoffboden mit Auffangwanne unter dem Kunststoffeinstieg können Sie die Hühnereier schnell, einfach und vor allem sauber entnehmen.
     
  • Sie können von außen ganz einfach auf die Eier zugreifen, ohne das Nest zu öffnen. Somit können Sie auch jederzeit nachsehen, ob es schon frische Hühnereier gibt, ohne Ihre Legehennen im Legenest zu stören.
     
  • Der Kunststofftritt am Eingang ermöglicht dem Huhn einen bequemen Einstieg.
     
  • Da die Eier in die Sammelschublade rollen, heißen diese Geflügelnester auch Abrollnester.

Bei Agrarzone finden Sie verschiedene automatische Abrollnester mit wahlweise einem Abteil für bis zu 3 Hühnern, zwei Abteilen oder drei Abteilen für bis zu 10 Hühnern.


Fragen und Antworten rund um das Thema Hühnernest & Legenest

Frage 1: Wie viele Hühnernester brauche ich?

Je nach Alter und Rasse Ihrer Henne legt diese zwischen 170 und 350 Eier pro Jahr, dabei können jedoch nur speziell für die Massentierhaltung gezüchtete Hybridhühner die hohe Legeleistung von bis zu 350 Eiern pro Jahr erreichen. Somit müssen Sie nicht für jede Henne ein eigenes Hühnernest anschaffen.

Grundsätzlich gilt: Ein Hühner Legenest reicht für drei bis max. fünf Hühner. Haben Sie im Hühnerstall genügend Platz vorhanden, so können Sie ruhig großzügig sein und Ihren Hühnern ein geräumigeres Hühnernest bieten (z.B.: 1 Hühnernest für 3 Hühner).

Frage 2: Wie groß sollte das Hühnernest mindestens sein?

Die Größe des Nistkastens ist abhängig von der Hühnerrasse. Halten Sie Zwerghühner oder kleine Hühnerrassen? Dann reicht ein Hühnernest mit einer Fläche von 30 x 30 cm. Größere Hühnerrassen wie deutsche Lachshühner oder Brahmas werden bis zu 4 kg schwer und brauchen ein dementsprechend größeres Hühnernest. Für sie sollte das Hühnernest eine Fläche von mindestens 40 x 40 cm haben.

Grundsätzlich gilt: Die Nesthöhe ist mit rund vierzig Zentimetern für alle Hühnerrassen absolut ausreichend.

Frage 3: Wo bringt man das Hühnernest an?

Egal ob automatisches Hühnernest, Einzelnest oder Gruppennest: Die meisten unserer Hühnernester bei Agrarzone sind optimal zum Aufhängen geeignet, denn die meisten Hennen legen gerne ihre Eier in "luftiger" Höhe.

Optimalerweise montieren Sie die Hühnernester dementsprechend in einer Höhe von ca. einem Meter. Die Hühnernester sollten dabei möglichst nebeneinander und auf derselben Höhe angebracht werden. Da Hühner höhere Hühnernester attraktiver finden, würden ansonsten die unteren Hühnernester leer bleiben.

Hinweis: Wird der Nistkasten höher als einen Meter angebracht, dann ist eine Hühnerleiter nötig, damit die Hennen einfacher in den Nistkasten gelangen können.

Frage 4: Wie sieht der perfekte Nistkasten für meine Hennen nun aus?

Ein optimales auf Ihre Hennen abgestimmtes Hühnernest sorgt für eifrige legefreudige Hühner und eine hervorragende Qualität Ihrer Hühnereier. Das perfekte Legenest für Ihre Hennen...

  • ... ist für drei bis maximal fünf Hennen,
  • ... hat eine ausreichend große Fläche von vierzig mal vierzig Zentimetern & eine Höhe von ebenfalls vierzig Zentimetern,
  • ... ist einfach zu säubern,
  • ... hygienisch und trocken,
  • ... steht an einem ruhigen und entspannten Ort, der den Hennen eine gute Übersicht bietet,
  • ... ist mit sauberem und weichem Einstreu bestückt.

Weiteres praktisches Zubehör für Ihre Hühner:


Ihre Vorteile im Agrarzone-Shop

Kostenlose Rücksendung: Das gilt für alle Paketlieferungen die innerhalb von 30 Tagen zurückgesendet werden. Auch Speditionsware können Sie innerhalb von 30 Tagen zurückgeben. Die Kosten für die Rückgabe mit Speditionsversand sind jedoch vom Kunden zu tragen.

Kein Risiko dank 30 Tage Geld-zurück-Garantie: Ist Ihr gekauftes Weidezaungerät doch nicht das richtige für Sie, können Sie das Gerät innerhalb von 30 Tagen nach der Lieferung ohne Angabe von Gründen an uns zurückschicken. Wir erstatten Ihnen dann den vollen Kaufpreis.

Alle Produkte entsprechen den gesetzlichen Sicherheitsstandards: Unser gesamtes Landwirtschafts-Equipment ist vom Gesetzgeber geprüft. Sämtliche elektrifizierbare Produkte wie Weidezäune oder Weidenetze sind für Menschen und Tiere ungefährlich. Das wird durch die Einhaltung der gesetzlichen Sicherheitsstandards garantiert.

Nur Produkte von namhaften österreichischen oder deutschen Herstellern: Durch die hohe Qualität kommt es zu weniger Defekten und Sie haben dadurch einen geringeren Wartungsaufwand. Über mehrere Jahre gerechnet sparen Sie so unterm Strich bares Geld.