Rinder Schermaschine für Rinderschur bei Agrarzone kaufen

Im Frühjahr und Herbst wechseln Rinder ihr Haarkleid. Viele Landwirte stellen sich dabei die Frage: Muss ich mein Rind scheren und wenn ja, wie schere ich das Rind artgerecht? Auf dieser Seite finden Sie die richtige Schermaschine für Rinder sowie nützliche Informationen rund ums Rinder scheren. Sollten Sie noch weitere Artikel zum Thema Rinderzucht benötigen, dann stöbern Sie gerne durch unsere große Produktauswahl in unserem Agrarzone-Shop.

Überblick dieser Seite:

  • Das sollten Sie beim Kauf einer Rinder Schermaschine beachten
  • Muss man Rinder überhaupt scheren?
  • Wie schere ich Rinder richtig? - Die perfekte Pflegeschur in nur 3 Schritten!
  • Kuhschwanz Schneiden mit dem TailWell 2 Trimmer
  • Cowfitting - Versteigerungsschur & Showschur
  • Praktische Produkte für die Rinderhaltung & Kälberaufzucht

Das sollten Sie beim Kauf einer Rinderschermaschine beachten

Es gibt viele verschiedene Gründe warum ein Rind geschoren wird. Egal ob es sich um eine Pflegeschur für den Schutz des Tieres handelt oder als Kuhfitter für das Trimmen von Showtieren - die richtige Auswahl der Schermaschine ist besonders wichtig. Bei Agrarzone finden Sie eine große Auswahl an professionellen Rinder Schermaschinen und Schermaschinen Zubehör, um Rinder effizient und artgerecht zu scheren.

Um die richtige Schermaschine zu finden, sollten Sie sich folgende Fragen stellen:

  1. Vollschur oder Detailschur: Scheren Sie das komplette Rind bzw. größere Teile des Rindes, so sollten Sie sich für eine mittlere bis starke Rinderschermaschine entscheiden. Kraftvolle Rindreschermaschinen wie z.B. Aesculap Akku-Schermaschine Econom CL Fitter oder Aesculap Schermaschine Econom II sind dafür hervorragend im Einsatz. Verwenden Sie die Schermaschine hauptsächlich für Detailarbeiten oder Scheren Sie empfindliche Körperstellen, so sind handliche Schermaschinen wie z.B. Aesculap Rinder Schermaschine Bonum vollkommen ausreichend.

  2. Leistung: Scheren Sie mehrere Rinder hintereinander, so sollten Sie auf eine kraftvolle Rinder Schermaschine mit einer großen Durchzugskraft zurückgreifen wie z.B. Kerbl Rinderschermaschine Constanta4, Heiniger XPERIENCE Schermaschine oder Wahl Fusion Schermaschine.

  3. Akku- oder Netzbetrieb: Je nach Bedingungen am Betriebsort der Rinder Schermaschine ist eine kabelgebundene Kuh Schermaschine oder eine Akku-Schermaschine die bessere Variante.

  4. Schneiden des Kuhschwanzes: Mit dem TailWell 2 Power Tail Trimmer gelingt die Schweifschur und das Kuhschwanz Schneiden innerhalb weniger Sekunden. Der professionelle Trimmer wurde entwickelt um die mühsame Arbeit des Kuhschwanz-Haareschneidens bei Milchkühen zu erleichtern. Selbst bei starker Verschmutzung des Schwanzes ist kein Vorschneiden nötig!

  5. Handhabung: In der Regel sind Kuh Schermaschinen mit einem Kunststoffgehäuse leichter und preislich auch günstiger, als jene mit Metallgehäuse. Rutschhemmende Gehäuse und Handschlaufen sorgen hier für eine Hilfe beim Arbeiten. Die meisten Modelle sorgen bereits mit ihrem schlanken und ergonomisch geformten Gehäuse für ein ermüdungsfreies Arbeiten und den komfortablen Einhandbetrieb.

  6. Gewicht: Achten Sie auf das Gewicht der Rinderschermaschine. Umso leichter die Schermaschine ist, desto weniger ermüden Ihre Arme.

  7. Geräuschempfindlichkeit: Für lärmempfindliche Tiere ist eine leise und vibrationsarme Schermaschine angenehmer wie z.B. Aesculap Rinder Schermaschine Bonum.

Muss man Rinder überhaupt scheren?

Zweimal im Jahr steht dem Rind der Fellwechsel bevor. Das kurze Sommerfell verwandelt sich im Spätherbst in ein dichtes Winterfell. Ob das Rind geschoren werden muss, ist davon abhängig ob es in der kalten Jahreszeit regelmäßig draußen oder in einem Kaltstall / Offenstall gehalten wird oder ob es während dieser Zeit in "richtigen" Rinderstallungen untergebracht ist.

Wird das Rind während der kalten Monate im Rinderstall gehalten, so sollte es geschoren werden. Das dicke Fell und die Hitze im Stall führen zu starkem Schwitzen des Rindes. Durch den Schweiß wird das Fell schneller dreckig und bietet einen idealen Angriffspunkt für Insekten und Krankheiten. Das Scheren von Rindern ist nicht nur eine gute Fellpflege, sondern es erleichtert die Fellhygiene, vermindert Läuse- und Milben sowie sonstige Hautkrankheiten.

Wird das Rind während der kalten Jahreszeit regelmäßig draußen oder in einem Kaltstall gehalten, so muss das Tier nicht geschoren werden. Das Winterfell schützt in der Kälte lebende Rinder auf natürliche Weise vor Wind, Nässe und vor dem Auskühlen.

Wie schere ich Rinder richtig? - Die perfekte Pflegeschur in nur 3 Schritten!

1. Die Vorbereitung - Was brauche ich zum Rinder scheren?

Die Vorbereitung zum Rinder scheren ist mindestens genauso wichtig, wie der Scherprozess selbst. Mit der richtigen Vorbereitung sparen Sie Zeit, schonen Ihre Ausrüstung und können das Rind ohne Probleme und Komplikationen scheren.

Das brauchen Sie für die Rinderschur:

2. Rinder waschen

Waschen bildet die Grundlage für das Scheren bei stark verschmutzten Tieren und fördert zudem das Wohlbefinden des Rindes. Eine ebene Fläche mit einem rutschfesten Belag ist der ideale Waschplatz. Auch das Verstreuen von Sand kann gegen das Rutschen des Tieres am Boden helfen. Um sich und das Rind vor gefährlichen Situationen zu bewahren, sollte das Rind mit einem Rinderhalfter möglichst kurz angebunden werden. Beim Waschen wird das verklebte Fell am besten mit einem Schlauch oder Hochdruckreiniger durchnässt und von hartnäckigem Schmutz befreit. Beim Waschen des Kopfes decken Sie die Ohren mit der Hand ab, damit kein Wasser in das Innere der Ohren gelangen kann.

Das Rindershampoo kann direkt auf das Fell aufgetragen werden. Schrubben Sie das Tier mit einer harten Kuhbürste am Kopf und Körper. Die empfindliche Innenseite der Ohren wischen Sie am besten mit einer Küchenrolle oder mit einem Tuch aus. Bei verschmutzten Klauen hilft Ihnen eine Drahtbürste. Spülen Sie das Tiershampoo gründlich aus und ziehen Sie das Wasser am besten mit einer weichen Bürste oder mit einem Striegel ab. Reiben Sie das Tier mit einem Tuch trocken. Die vollständige Trocknung des Rindes dauert ca. 3 Stunden.

Tipp vom Profi: Bei Zugluft oder an kälteren Tagen decken Sie Ihr Rind ein, um Auskühlen und Erkältungskrankheiten vorzubeugen. Durch die Fütterung des Rindes wird der Stoffwechsel angeregt und das Rind trocknet dadurch schneller.

3. Rinder richtig scheren

Rinder werden grundsätzlich gegen den Strich geschoren. Das Scheren gegen den Strich sorgt für ein gleichmäßiges Ergebnis und beugt Verletzungen an der Haut des Rindes vor. Bei der Rinderschur beginnen Sie am besten mit der Körperschur. Mit der Rinderschermaschine können Sie an unempfindlichen Stellen (z.B. Bauch, Rücken, Beine usw.) ohne Probleme entlangschneiden.

Bei der Euterschur ist Vorsicht geboten, damit das Rind nicht verletzt wird. Beim Scheren des Euters sollte dieser nicht zu prall gefüllt sein, damit Sie auch schwer erreichbare Stellen des Euters erreichen. Nach dem Scheren des Euters ist eine gute Euterpflege wichtig.

Die Kopfschur bei Rindern stellt oftmals eine Herausforderung dar. Viele Rinder erschrecken sich bei dem von der Schermaschine ausgelösten Geräusch - anderen Rindern fällt es dabei schwer still am Platz zu stehen. Abhilfe schafft ein sogenanntes Fressgitter, wo das Rind an beiden Seiten mit einem Rinderhalfter befestigt wird. Somit hat es für diesen kurzen Zeitraum möglichst wenig Bewegungsfreiheit.

Um das Rind nicht unnötigen Stress auszusetzen, sollten Sie bei der Kopfschur mit der Schur über dem Auge beginnen, da die Tiere dadurch meistens beruhigt werden. Sie können auch seitlich beginnen und die Augen mit einer Hand bedecken. Den Bereich um das Flotzmaul scheren Sie am besten am Schluss.

Verwenden Sie bei der Ohrenschur eine möglichst kleine Rinderschermaschine, um das Rind nicht zu verletzen. Nach dem Scheren der Ohren sollten Sie nicht auf eine gründliche Reinigung der Ohreninnenseite mit einem Tuch oder Küchenpapier vergessen.

Rinder können generell mit einer großen Rinder Schermaschine wie z.B. Aesculap Aesculap Akku-Schermaschine Econom CL Fitter oder Aesculap Schermaschine Econom II von Kopf bis zu den Klauen geschoren werden. An schwierigen Körperstellen empfiehlt es sich auf eine handlichere Rinder Schermaschine zurückzugreifen wie z.B. Aesculap Rinder Schermaschine Bonum.

Entdecken Sie hier eine große Auswahl an hochwertigen Schermaschinen und Zubehör für Ihr Rind!

Kuhschwanz Schneiden mit dem TailWell 2 Power Tail Trimmer

Das Entfernen der mit Kot und Urin kontaminierten Kuhschwanzhaare ist wichtig für eine optimale Hygiene des Viehbestandes, der Milch und des Melkers. Mit dem TailWell 2 Power Tail Trimmer gelingt die Schweifschur und das Kuhschwanz Schneiden mühelos. Der professionelle Trimmer wurde entwickelt um die mühsame Arbeit des Kuhschwanz-Haareschneidens bei Milchkühen zu erleichtern. Selbst bei starker Verschmutzung des Schwanzes ist kein Vorschneiden nötig. Der TailWell 2 arbeitet extrem leise und benötigt nur wenige Sekunden pro Schwanz - ideal auch während dem Melkvorgang!

Cowfitting - Versteigerungsschur & Showschur

Heutzutage sind beim Kuhfitting meist Profis am Werk. Von der Rasur, über das Finishing bis hin zur Vorführung - bei der Kuhversteigerung muss alles perfekt sein! Das Styling der Kuh benötigt viel Erfahrung und einen geschulten Blick, um die Schwächen ausfindig zu machen und das Beste aus dem Tier herauszuholen.

Die Rückenlinie der Kuh wird begradigt. Durch die sogenannte Topline wirkt das Tier noch größer, länger, tiefer und schärfer. Der Schwanz wird kurz geschoren, die Quaste darf aber hierbei nicht mitgeschoren werden. Beim Scheren des Euters sollten Sie darauf achten, dass das Euter nicht zu prall gefüllt ist und die Kuh nicht zu verletzen. Schnittlängen von 0,1 - 0,5 mm helfen alle schwer erreichbaren Stellen zu rasieren und einen besseren Übergang zu schaffen. Sollten Sie sich selbst als "Kuhfitter" probieren, dann finden Sie bei uns echte Profigeräte in allen Preisklassen.

Praktische Produkte für die Rinderhaltung & Kälberaufzucht:

Ihre Vorteile im Agrarzone-Shop

Kostenlose Rücksendung: Das gilt für alle Paketlieferungen die innerhalb von 30 Tagen zurückgesendet werden. Auch Speditionsware können Sie innerhalb von 30 Tagen zurückgeben. Die Kosten für die Rückgabe mit Speditionsversand sind jedoch vom Kunden zu tragen.

Kein Risiko dank 30 Tage Geld-zurück-Garantie: Ist Ihr gekauftes Produkt doch nicht das richtige für Sie, können Sie den Artikel innerhalb von 30 Tagen nach der Lieferung ohne Angabe von Gründen an uns zurückschicken. Wir erstatten Ihnen dann den vollen Kaufpreis.