Weidezaun-Band

  • In unterschiedlichen Breiten verfügbar
  • Strapazierfähig, reißfest und besonders gut sichtbar
  • Weidezaunbänder mit verstärkten Außenkanten halten hohe Bruchlasten aus

Was ist ein Weidezaun-Band?

Ein Weidzaunband ist ein Leitermaterial. Es wird im elektrischem Weidezaun eingesetzt, um den Strom zuverlässig durch das Zaunsystem zu leiten. In Weidezaunbändern sind Kunststofffäden mit stromleitenden Drähten verwoben. Im Allgemeinen gilt, je mehr dieser Drähte in einem Weidezaunband integriert sind, desto gesicherter ist der Stromfluss.

Weidezaunbänder sind in verschiedenen Breiten erhältlich. Die gängigsten Maße für Bänder sind 10 mm, 20 mm oder 40 mm Breite. Bei optimaler Spannung sind Weidezaunbänder strapazierfähig, reißfest und durch ihre Breite besonders gut sichtbar.

Insbesondere Weidezaunbänder mit verstärkten Außenkanten können mit hohen Bruchlasten fertig werden.

Mit 3 Fragen zum richtigen Weidezaunband

  1. Wie breit muss Ihr Weidezaun-Band sein? Wie breit das Weidezaunband sein soll, hängt von Ihrem Weidetier ab. Breites Weidezaunband (40 mm) (auch Weidezaun Breitband) wird für größere Tiere wie beispielsweise Rinder und Pferde eingesetzt. Es ist für das Tier schneller erkennbar und stabiler als ein schmales Weidezaunband. Ein schmales Weidezaunband (10 mm) eignet sich zum besser für kleinere Tiere wie Kleinpferde oder Schweine.

  2. Welche Farbe soll Ihr Weidenzaun-Band haben? Sie möchten einen unauffälligen Zaun errichten, so können Sie Weidezaunbänder in grün verwenden. Für das Tier besser sichtbar sind jedoch kontrastreiche Breitbänder. Eine farbige Markierung an den Rändern des Bandes kann die Sichtbarkeit zusätzlich verstärken.

  3. Wie lang muss mein Weidezaun-Band sein? Das Weidezaunband muss mindestens so lang wie der Umfang Ihrer Weide sein. Je nach Tier werden oftmals mehrere Bandreihen empfohlen. Somit müssen Sie oft mit der zweifachen oder dreifachen Länge des Gesamtumfanges rechnen. Der Umfang der Weide beträgt beispielsweise 140m. So benötigen Sie für eine Reihe mindestens 140m Weidezaunband. Bei Pferden werden beispielsweise drei Reihen empfohlen. Das bedeutet für Sie: 140m x 3 Reihen = 420m Weidezaunband.

Welches Zubehör ist bei Weidezaunbändern hilfreich?

Abrollgriffe erleichtern das Abrollen des Bandes: Damit Sie das Weidezaun-Band nicht mühsam händisch von der Spule abrollen müssen, erleichtert der praktische Helfer das Abrollen von Leitermaterial.

Schnelleres Arbeiten durch Einhand-Abrollhilfe: Durch das einhändige Abrollen von Leitermaterial können sie gleichzeitig mit der freien Hand das Leitermaterial in die Isolatoren einhängen.

5 Expertentipps zum Thema Weidezaunband

  1. Je geringer der Widerstand in Ohm/m desto besser ist die Leitfähigkeit des Weidezaunbands.
  2. Verwenden Sie grundsätzlich Edelstahl-Zubehörteile wie Verbinder, Anschlüsse & Torgriffe.
  3. Für besonders lange Zäune über 10 km empfehlen wir die AKO PremiumLine.
  4. Weidezaunbänder mit 30 mm sind ein idealer Kompromiss zwischen Sichtarkeit und Windanfälligkeit.
  5. Zum Nachspannen der Weidezaunbänder eigenen sich Litzclips ideal.

Ihre Vorteile im Agrarzone-Shop

Kostenlose Rücksendung: Das gilt für alle Paketlieferungen die innerhalb von 30 Tagen zurückgesendet werden. Auch Speditionsware können Sie innerhalb von 30 Tagen zurückgeben. Die Kosten für die Rückgabe mit Speditionsversand sind jedoch vom Kunden zu tragen.

Wir erstatten Ihnen dann den vollen Kaufpreis.

Alle Produkte entsprechen den gesetzlichen Sicherheitsstandards: Unser gesamtes Landwirtschafts-Equipment ist vom Gesetzgeber. Sämtliche elektrifizierbare Produkte wie Weidezäune oder Weidenetze sind für Menschen und Tiere ungefährlich. Das wird durch die Einhaltung der gesetzlichen Sicherheitsstandards garantiert.

Nur Produkte von namhaften österreichischen oder deutschen Herstellern: Durch die hohe Qualität kommt es zu weniger Defekten und Sie haben dadurch einen geringeren Wartungsaufwand. Über mehrere Jahre gerechnet sparen Sie so unterm Strich bares Geld.