Hühnerzaun, Geflügelzaun & Geflügelnetz bei Agrarzone online kaufen

Mit einem Hühnerzaun (auch Geflügelzaun) können Sie Ihr Geflügel sicher in einem vorgesehenen Bereich halten. Ob zum Schutz vor Raubtieren oder gegen das Ausbüchsen, mit einem Geflügelzaun bieten Sie Ihren Hühnern & Co. freien Auslauf, ohne sich Gedanken um die Sicherheit machen zu müssen.

Überblick Geflügelzaun:

  • Geflügelnetz für Hühner, Wachteln, Puten, Enten, Gänse & weitere Tiere wie Schafe, Hunde & Katzen
  • Erhältlich als elektrifizierbare sowie nicht-elektrifizierbare Ausführung
  • Mit Elektrifizierung auch zur Abwehr von Wildtieren wie Füchsen oder Mardern geeignet
  • Standfeste, gut sichtbare Kunststoffpfähle bieten einen sicheren Halt für das Geflügelnetz
  • Dank engen Maschenweite im Bodenbereich besonders hütesicher
  • Mobiler Einsatz dank einfachem Auf- sowie Abbau möglich

Was ist ein Geflügelzaun?

Die Geflügelhaltung von Hühnern, Wachteln, Enten, Gänsen & Co. auf dem eigenen Grundstück erfreut sich heutzutage allmählicher Beliebtheit. Das Geflügel versorgt Sie nicht nur regelmäßig mit schmackhaften frischen Eiern, sondern die Tiere sind noch dazu ausgesprochen entzückend anzusehen.

Damit Sie Ihrem Geflügel einen artgerechten freien Auslauf und Bewegungsfreiheit bieten können, müssen Sie die Tiere einzäunen. Das funktioniert am besten mit einem Geflügelzaun, der auch Hühnerzaun oder Geflügelnetz genannt wird. Mit einem Geflügelzaun müssen Sie sich keine Gedanken um die Sicherheit Ihres Geflügels machen. Das Geflügelnetz hindert Ihre gefiederten Freunde daran aus dem vorgesehenen Bereich auszubüchsen und bietet gleichzeitig Schutz vor Raubtieren.

Der Aufbau eines Hühnerzaunes ist bequem, mühelos und auch von Anfängern in der Geflügelhaltung in kurzer Zeit erledigt. Ein Hühnernetz besteht grundsätzlich aus stabilen Weidezaunpfählen aus Kunststoff, welche einfach in den Boden eingetreten werden können. Um Ihr Geflügel auch im Freigehege optimal zu versorgen, sollten Sie im Außenbereich einen Geflügelfutterautomaten und eine Geflügeltränke aufstellen.

Das müssen Sie beim Kauf eines Geflügelnetzes beachten

In 4 Schritten zum passenden Hühnernetz

Schritt 1: Wie lange muss der Hühnerzaun sein?

Bevor Sie in einen Hühnerzaun investieren, müssen Sie sich im Vorhinein folgende Frage stellen: Wie viel Auslauf möchten Sie Ihrem Geflügel geben? Das hängt natürlich von der Größe Ihrer Grünfläche und der Anzahl Ihres Geflügels ab, die Sie halten möchten. Bei Agrarzone sind Hühnerzäune in 15 m, 25 m oder 50 m Zaunlänge erhältlich, wobei die Zaunlänge von 25 m und 50 m in der Geflügelhaltung besonders beliebt ist.

Unser Tipp: Wollen Sie Ihrem Geflügel noch mehr Freilauf bieten, dann können Sie die Geflügelnetze jederzeit unkompliziert und einfach erweitern. Dank integrierter Metall-Clips werden zwei seperate Geflügelzäune miteinander verbunden und so verlängert.

Schritt 2: Wie hoch muss der Hühnerzaun sein?

Ein sehr wichtiger Punkt bei dem Hühnerzaun-Kauf ist die Höhe des Hühnerzaunes. Manch eine Geflügelrasse ist besonders flugfreudig und überwindet den Hühnerzaun mit Leichtigkeit. Informieren Sie sich am besten im Vorfeld darüber, ob Ihr Geflügel dazu neigt, über höhere Hindernisse zu flattern. Grundsätzlich gilt: Umso leichter das Geflügel, desto höher ist Wahrscheinlichkeit, dass es über den Zaun fliegt.

Die gängigen Hühnernetze haben eine Höhe von 106 cm oder 112 cm. Für flugfaules und schweres Geflügel ist diese Zaunhöhe vollkommen ausreichend. Sie haben eine besonders flugfreudige Geflügelrasse? Im Fachhandel gibt es spezielle Geflügelnetze von bis zu 2 m Höhe.

Unser Tipp: Um das Ausbüchsen Ihres Geflügels wie z.B. Hühnern zu verhindern, können Sie den Tieren auch einfach die Flügel stutzen. Das Stutzen der Flügel ist für Hühnern nicht schmerzhaft und die Federn wachsen nach geraumer Zeit wieder vollständig nach. Beachten Sie jedoch bitte, dass ein Huhn mit gestutzten Flügeln nichtmehr so schnell vor Raubtieren fliehen kann. Sichern Sie daher Ihren Hühnerzaun ausreichend gegen Marder, Füchse & Co. Am besten eignet sich dafür ein Geflügelzaun mit Elektrifizierung.

Schritt 3: Elektrischer Geflügelzaun - Ja oder Nein?

Nachdem Sie nun die passende Länge und Höhe Ihres Hühnerzaunes ausgewählt haben, stellt sich noch die Frage, ob der Geflügelzaun elektrisch sein soll oder nicht. Dient Ihr Geflügelnetz der Abwehr von Raubtieren wie z.B. Füchsen oder Mardern, dann sollten Sie besser einen Elektrozaun für Hühner wählen. Geht es Ihnen allerdings nur darum, dass Ihnen keines Ihrer Tiere ausbüchst, dann reicht ein Geflügelnetz ohne Elektrifizierung vollkommen aus.

Unsere Empfehlung für einen Hühnerzaun:  Elektrischer Hühnerzaun

Warum benötigt man für Hühner einen elektrischen Hühnerzaun, wenn die meisten Hühnerrassen nicht fliegen können? Die meisten Hühner können kaum hoch fliegen oder springen, allerdings sind Hühner besonders einfallsreich, wenn es um den Ausbruch aus dem eigenen Geflügelgehege geht. Manch ein Huhn klettert sogar über einen Hühnerzaun. Besonders wichtig ist der Schutz vor natürlichen Raubtieren, denn Hühner sind nicht besonders schnell und somit eine leichte Beute für Marder, Füchse, Habichte & Co.

Schritt 4: Wählen Sie die passenden Pfahl-Spitzen für Ihren Untergrund aus

Zaunpfähle sind mit Einzelspitzen oder Doppelspitzen erhältlich. Wollen Sie Ihren Geflügelzaun auf einem sandigen oder erdigen Untergrund errichten, dann empfehlen wir einen Geflügelzaun mit Doppelspitze. Die doppelten Spitzen sorgen für eine stabile Verankerung im Boden, auch bei hügeligem Gelände und bei Sturm. Bei einer steinigen Bodenoberfläche sorgt hingegen ein Geflügelnetz mit Einzelspitze für mehr Halt.

Wie macht man einen Geflügelzaun ausbruchsicher?

Mit der richtigen Absicherung Ihres Geflügelzaunes ist Ihr Geflügel vor natürlichen Feinden geschützt und kann Ihnen nicht so einfach ausbüchsen. Nachfolgende Tipps helfen Ihnen, Ihren Geflügelzaun ausbruchfest zu gestalten.

1. Verwenden Sie genügend Bodenanker

Mit genügend Bodenankern für Geflügelnetze kann Ihr Geflügel nichtmehr unter dem Geflügelnetz hindurch schlüpfen und Raubtiere können nicht in das Hühnergehege eindringen. Im Fachhandel gibt es praktische Hühnerzaun-Sets mit einigen Bodenankern (Zeltheringe). Um sicher zu gehen, sollten Sie jedoch zusätzliche Bodenanker kaufen. Optimal dabei ist es, pro Meter Zaunlänge einen zusätzlichen Bodenanker zu setzen.

2. Weidezaundraht für die zusätzliche Sicherung

Mit einem zusätzlichen Weidezaundraht (Spannschnur) können Sie Ihren Geflügelzaun zusätzlich sichern. Besonders bei Eckpfählen ist das Montieren eines Weidezaundrahtes besonders sinnvoll.

3. Zusätzliche Hühnerzaun Pfähle

In vielen Hühnerzaun-Sets sind bereits robuste Weidezaunpfähle aus Kunststoff integriert. Um die Sicherheit Ihres Hühnerzaunes zu erhöhen, ist die Anschaffung von weiteren Kunststoffpfählen sinnvoll. Bei Agrarzone haben wir ein großes Sortiment an stabilen Pfählen für Ihr Hühnernetz. Errichten Sie einen Hühnerzaun im Garten, so empfehlen wir Ihnen Pfähle mit einer Doppelspitze zu verwenden, welche die Robustheit und Hütesicherheit Ihres Geflügelzaunes deutlich erhöhen.

Bitte beachten: Die Weidezaunpfähle sind so wie die Geflügelnetze in unterschiedlichen Größen und Farben erhältlich. Achten Sie dabei darauf, dass die Kunststoffpfähle mindestens dieselbe Höhe wie Ihr Hühnerzaun besitzen.

Was muss man bei einem Elektrozaun für Hühner beachten?

Für Hühner sind ein elektrischer Hühnerzaun oft kein Hindernis: Leichte Stromschläge macht dem Gefieder nichts aus und selbst der Schnabel und die Beine von Hühnern haben eine Isolierung und sind daher gegen leichte Stromschläge unempfindlich. Für die Haltung von Hühnern sollten Sie auf einen Elektrozaun mit einem starken Weidezaungerät zurückgreifen, da die Spannung bei dem langen Gefieder deutlich höher sein muss, als bei Tieren mit kurzem Fell.

Grundsätzliche Regelung: Umso länger der Hühnerzaun, desto höher die Spannung des Weidezaungerätes. Die Spannung sollte an jeder Stelle des Hühnernetzes 3000 V - 5000 V betragen. Stehen Bewuchs wie Gräser oder Pflanzen mit dem Hühnerzaun in Kontakt, dann benötigt das Weidezaungerät zusätzlich mehr Kraft als bei Grünflächen ohne Bewuchs. In unserer Kategorie Zaunprüfer & Kontrolle finden Sie nützliche Prüfgeräte, mit welchen Sie die Spannung Ihres Geflügelnetzes überprüfen können.

Um die Spannung Ihres Weidezaunes zu sichern, empfehlen wir Ihnen ein normales 230 V Weidezaungerät, wenn Sie einen 230 V Stromanschluss in der näheren Umgebung haben. Haben Sie keine Stromquelle in näherer Umgebung, so können Sie auch ein akkubetriebenes Weidezaungerät, welche als 12 V oder 9 V erhältlich ist, betreiben. Bei einem kleinen Hühnergehege mit wenig Grünbewuchs ist ein akkubetriebenes Weidezaungerät mit 9 V völlig ausreichend. Haben Sie hingegen eine große Weidefläche mit viel Grünbewuchs, so sollten Sie aufjedenfall ein Akku Weidezaungerät mit 12 V wählen.

Wichtig: Besitzen Sie einen elektrischen Hühnerzaun, so sind Sie verpflichtet alle 100 m ein Warnschild anzubringen. Bei Agrarzone finden Sie eine große Auswahl an praktischen Warnschildern für Ihren Elektrozaun für Hühner.

Bestseller: Geflügelzaun bei Agrarzone kaufen

Entdecken Sie hier eine Auswahl an beliebten und robusten Geflügelzäunen für Ihre Hühner, Wachteln & Co.

Geflügelzaun mit 15 m

Hühnerzaun Geflügelnetz PoultryNet 15 m, 106 cm, Doppelspitze

Geflügelzaun mit 25 m

Hühnerzaun Geflügelnetz 25 m, elektrifizierbar, 106 cm Doppelspitze
Hühnerzaun Geflügelnetz 25 m, nicht elektrifizierbar, 106 cm, Doppelspitze
Hühnerzaun Geflügelnetz 25 m, elektrifizierbar, 112 cm, Doppelspitze
Hühnerzaun Geflügelnetz 25 m, nicht elektrifizierbar, 112 cm, Einzelspitze

Geflügelzaun mit 50 m

Hühnerzaun Geflügelnetz 50 m, elektrifizierbar, 106 cm, Doppelspitze
Hühnerzaun Geflügelnetz 50 m, nicht elektrifizierbar, 106 cm, Doppelspitze
Hühnerzaun Geflügelnetz 50 m, nicht elektrifizierbar, 112 cm, Doppelspitze
Hühnerzaun Geflügelnetz 50 m, elektrifizierbar, 112 cm, Einzelspitze

Praktisches Zubehör für Ihren Geflügelzaun

Dieses Zubehör ist bei einem Geflügelnetz sinnvoll

Elektrozaun Tor: Eine Geflügelnetz Tür kann an jeder Stelle des Netzes montiert werden und ermöglicht das einfache Aus- und Eingehen.

Weidenetz Ersatzpfahl: Ist ein Pfahl von Ihrem Geflügelnetz defekt, können sie ihn ganz einfach durch einen Weidenetz Ersatzpfahl austauschen.

Diverses Weidenetz Zubehör: Hier finden Sie vom Erdbohrer über Drahtverbinder bis hin zu Bodenankern unterschiedliches Weidenetz Zubehör.

Weidezaungeräte 230V: Ist Ihr Geflügelnetz elektrifizierbar und eine Steckdose in der Nähe, ist ein Weidezaungerät mit 230V Ihre beste Wahl für die Stromversorgung.

Weidezaungerät 12V: Entscheiden Sie sich für ein elektrifizierbares Geflügelnetz und haben keinen Steckdosen-Zugang, benötigen Sie ein mit Akkus betriebenes Weidezaungerät. Bei großen Weideflächen mit Grünbewuchs in direkter Zaunlage sollten Sie auf ein Weidezaungerät mit 12V zurückgreifen.

Weidezaungerät 9V: Müssen Sie keine Wildtiere abwehren und haben Sie nur einen kleinen Weidezaun, reicht wahrscheinlich ein Weidezaungerät mit 9V für Sie aus.

Zaunprüfer & Kontrolle: Mit einem professionellen Weidezaun Prüfgerät können Sie die Spannung Ihres Geflügelnetzes überprüfen und somit ein optimales Spannungsverhältnis gewährleisten.

Ihre Vorteile im Agrarzone-Shop

Kostenlose Rücksendung: Das gilt für alle Paketlieferungen die innerhalb von 30 Tagen zurückgesendet werden. Auch Speditionsware können Sie innerhalb von 30 Tagen zurückgeben. Die Kosten für die Rückgabe mit Speditionsversand sind jedoch vom Kunden zu tragen.

Kein Risiko dank 30 Tage Geld-zurück-Garantie: Ist Ihr gekauftes Geflügelnetz doch nicht das richtige für Sie, können Sie den Artikel innerhalb von 30 Tagen nach der Lieferung ohne Angabe von Gründen an uns zurückschicken. Wir erstatten Ihnen dann den vollen Kaufpreis.

Alle Weidenetze entsprechen den gesetzlichen Sicherheitsstandards: Alle elektrifizierbaren Geflügelnetze sind für Menschen und Tiere ungefährlich. Das wird durch die Einhaltung der gesetzlichen Sicherheitsstandards garantiert.

Nur Weidenetze von namhaften österreichischen oder deutschen Herstellern: Durch die hohe Qualität kommt es zu weniger Defekten und Sie haben dadurch einen geringeren Wartungsaufwand. Über mehrere Jahre gerechnet sparen Sie so unterm Strich bares Geld.